Stützpunktschule für Biotechnologie am AGH (Hansen)

Das Regierungspräsidium Stuttgart hat das Andreae-Gymnasium in Herrenberg als Stützpunktschule für Biotechnologie anerkannt. Das Konzept sieht vor, dass Lehrkräfte der Gymnasien aus Böblingen, Sindelfingen, Holzgerlingen und Herrenberg mit Schülergruppen das AGH besuchen können, um Versuche durchzuführen, die für den Biologie- und NWT-Unterricht relevant sind. Zur Zeit bieten wir folgende Praktika an:

1. Herstellung von Ethanol mit immobilisierten Hefezellen
2. Entfernung von Cu2+-Ionen aus Wasser mit Calciumalginat (Biosorption)
3. Spaltung von Lactose mit immobilisierter Lactase
4. ELISA-Test

Die Versuche sind für schulinterne Fortbildungen und für schulnahe Biologiefortbildungen geeignet.
Der Versuch Nr. 4 ist so ausgearbeitet, das Herr Hansen die Schülerpraktika auch an anderen Gymnasien durchführen kann.

Wenn Sie an dem oben genannten Angebot interessiert sind, dann würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen.

S1-Labor

Biologie-Kolleginnen und Kollegen der Böblinger Gymnasien können selbständig mit Ihren Schülern am Max-Planck-Gymnasium in Böblingen im S1-Labor E. coli-Bakterien gentechnisch verändern.

 

Voraussetzung ist eine Teilnahme an der jährlich nach den Sommerferien stattfindenden Einweisung in die Arbeitssicherheitsmaßnahmen durch, wie sie laut §12 BioStoffV bzw. laut §12 GenTSV vorgeschrieben sind und im Anhang III des GenTSV näher erläutert werden.