Ethanolherstellung

Herstellung von Ethanol mit immobilisierten Hefezellen

Hefe wird mit Natriumalginatgel vermischt und in eine Calciumchloridlösung getropft. Dadurch werden die Hefezellen in Calciumalginat eingeschlossen. Die immobilisierten Zellen können immer wieder verwendet werden, um z.B. die Umwandlung von Glucose in Ethanol und Kohlenstoffdioxid zu katalysieren. Somit ist ein wirtschaftlicher Umgang mit dem teuren Hefestämmen möglich. Der Rückgang von Glucose in einer Lösung kann im Laufe des Versuches mittels Teststäbchen gemessen werden. Der beschriebene Versuch zur biotechnologischen Herstellung von Ethanol ist für den Biologie- und NwT-Unterricht geeignet.